FAQ

Allgemeine Fragen

Eine NIE-Nummer ist eine Steueridentifikationsnummer, die in Spanien verwenden wird. Vor dem Kauf einer Immobilie, dem Verkauf einer Immobilie, der Aufnahme einer Hypothek, der Gründung eines Unternehmens oder der Aufnahme einer Arbeit in Spanien ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass jede Person eine NIE-Nummer besitzen muss. Das Antragsverfahren ist mühsam und zeitaufwendig und würde ohne die Inanspruchnahme einer Dienstleistung wie der unseren normalerweise zwei Reisen nach Spanien und mehr als 10 Stunden Wartezeit in den Warteschlangen sowie das Ausfüllen komplexer Antragsformulare erfordern.

Die tatsächliche NIE-Nummer, wenn sie von einer nationalen Polizeidienststelle in Spanien vergeben wird, wird auf ein Blatt Papier ausgedruckt und dieses Blatt wird oft als eine Art Identität verwendet. Sobald Sie eine NIE-Nummer erhalten haben, gehört sie Ihnen auf Lebenszeit.

Die Steuernummer für Spanien ist ein A4-Dokument mit persönlichen Daten und einem Stempel der Einwanderungsbehörde. Die Kontrollnummer für Spanien ist kein Ausweis, sondern immer zusätzlich zur Identifizierung vorhanden.

Wie lange wird die Steuernummer für Spanien gültig sein?

Die Steuernummer für Spanien wird nur einmal vergeben und ist über den Tod hinaus gültig. Wir raten Ihnen daher, das Original gut aufzubewahren. Die Bescheinigung (der Ausdruck) ist 3 Monate gültig.

Die Steuernummer für Spanien wird nur einmal vergeben und ist über den Tod hinaus gültig. Wir raten Ihnen daher, das Original gut aufzubewahren. Die Bescheinigung (der Ausdruck) ist 3 Monate gültig.

Ja, das ist sicherlich der Fall. Ohne Frage besagt das spanische Gesetz ganz klar, dass die jeweilige Person die Dokumente persönlich beantragen muss. Das spanische Gesetz legt jedoch auch klar fest, dass ein legalisiertes, spanisches Bevollmächtigungsdokument es jeder Person ermöglicht, sich für alle rechtlichen Zwecke in Spanien durch eine andere Person vertreten zu lassen (solange es in der Bevollmächtigung als solches deklariert ist). Aufgrund dieser kombinierten Gesetze sind wir daher in der Lage, in Ihrem Namen eine NIE-Nummer zu beantragen, ohne dass Sie sich in Spanien aufhalten müssen.

Eine Übersetzung des 3. Absatzes, Punkt 2. der Website des Ministerio del Interior, besagt eindeutig, wer eine NIE-Nummer beantragen kann:

Diejenigen (Anträge), die in Spanien von dem vom Antragsteller benannten Vertreter mit dem Nachweis vorgelegt werden, dass sich der Antragsteller nicht in Spanien befindet.

Sie sollten auch beachten, dass ungeachtet der klar formulierten Gesetze viele lokale Zweigstellen der nationalen Polizei in ganz Spanien dies nicht zulassen, weshalb einige Anwälte nicht in Ihrem Namen zu diesem Zweck handeln können.

Die Steuernummer für Spanien wird nur einmal vergeben und ist über den Tod hinaus gültig. Wir raten Ihnen daher, das Original gut aufzubewahren. Die Bescheinigung (der Ausdruck) ist 3 Monate gültig.

Eine Bevollmäctigung ist ein Dokument, in dem eine Person eine Bevollmächtigung an eine dritte Person übergibt. In der Sondervollmacht zur Beantragung der Steuernummer Spanien wird nur die Bevollmächtigung zur Beantragung der Steuernummer Spanien erteilt.

Persönlich bewerben

Natürlich kann jeder, der legal nach Spanien einreisen kann, seine eigene NIE-Nummer beantragen. Dazu müssen sie sich bei der nationalen Polizeidienststelle in der Stadt, in der sie leben, vorstellen. Leider gibt es im Gegensatz zu Ländern wie England und Irland nur sehr wenig Standardisierung dafür, wie der physische Prozess der Beantragung von einer Polizeidienststelle zur nächsten genau abläuft. Wenn Sie sich also dafür entscheiden, es persönlich zu beantragen, informieren Sie sich bitte vorher, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um eine NIE-Nummer bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle zu beantragen. Dies erspart Ihnen mehrere Reisen zur Einreichung Ihres Antrags mit den entsprechenden langen Warteschlangen.

Die nachstehende Aufschlüsselung ist eine Schätzung der Kosten, die Sie für einen persönlichen Antrag in Spanien aufbringen müssen.

Flugtickets (Flug zur BEANTRAGUNG der NIE): 60 – 300 € pro Person
Flugtickets (Flug zur ABHOLUNG der NIE): 60 – 300 € pro Person
Transport zum und vom Flughafen – 40 – 120 €
Hotelzimmer – 50 – 200 € pro Doppelzimmer pro Tag (2 Tage erforderlich)

Eine persönliche Beantragung kann Sie zwischen 300 € und 1.000 € kosten, ganz zu schweigen von der Zeit, die Sie mit der Anreise und dem Anstehen in der Schlange verschwenden werden!

Ja, das ist völlig richtig. Der Hauptvorteil der Nutzung unseres Dienstes gegenüber der Beantragung über ein spanisches Konsulat ist die Schnelligkeit. Die durchschnittliche Zeit, die eine Person benötigt, um ihre NIE-Nummer über ein spanisches Konsulat zu beantragen, beträgt 12 Wochen. Dies ist von Land zu Land unterschiedlich. Wir empfehlen den Antragstellern, sich zunächst mit dem nächstgelegenen spanischen Konsulat in Verbindung zu setzen und sich nach der Bearbeitungszeit zu erkundigen.

Unser globaler Dienst

Das Ausfüllen des Formulars dauert weniger als 3 Minuten. Nach Erhalt Ihrer Unterlagen senden wir Ihnen Ihren spanischen Ausweis innerhalb von 7 Tagen zurück (je nach Auslastung der Polizeidienststellen). Daraus können keine Rechte abgeleitet werden). Eine gescannte Kopie in hoher Auflösung wird Ihnen zur Verfügung gestellt, sobald wir Ihre NIE-Nummer von den Behörden zurückerhalten haben.

Unsere Standardgebühren sind im Abschnitt Preisgestaltung aufgeführt. Bitte beachten Sie, dass Sie uns eine notariell beglaubigte und legalisierte Bevollmächtigung vorlegen müssen (wir stellen Ihnen die Vorlage zur Verfügung).

Hinweis: Damit wir Ihren Antrag bearbeiten können, ist eine Bevollmächtigung erforderlich. Notar- und Legalisierungsgebühren sind nicht in den angegebenen Gebühren enthalten und variieren von Land zu Land.

Bevollmächtigung

Eine Bevollmächtigung ist ein Dokument, in dem eine Person eine Bevollmächtigung an eine dritte Person übergibt. In der Sondervollmacht zur Beantragung der Steuernummer Spanien wird nur die Bevollmächtigung zur Beantragung der Steuernummer Spanien erteilt.

Die Kosten für Bevollmächtigung variieren von Land zu Land. Im Durchschnitt berechnet ein Notar in europäischen Ländern 50 Euro.

Die „Apostille“ ist immer dann erforderlich, wenn Sie beabsichtigen, Dokumente aus einem Land außerhalb Spaniens innerhalb Spaniens zu verwenden. Der Grund dafür ist, dass Spanien Mitglied des Haager Übereinkommens ist, das eine neue, standardisierte Form der Legalisierung festlegt.

Am 5. Oktober 1961 schlossen sich mehrere Nationen zusammen, um diese vereinfachte Methode der Legalisierung von Dokumenten durch das Haager Übereinkommen zur Abschaffung der Legalisationspflicht für ausländische öffentliche Dokumente zu schaffen.

Weitere Informationen über die Apostille finden Sie auf Wikipedia.

Selbstverständlich können wir Ihnen diese Dokumente zusammen mit Ihrem NIE-Antrag zurücksenden. Wir möchten sie jedoch aufbewahren, um Ihre NIE-Nummer erneut beantragen zu können, falls sie auf dem Postweg verloren geht oder Sie sie verlieren sollten.